Brands/ Marken / eine bersicht: beauty

 Beiersdorf AG | Normal | Beauty & Gesundheit
Die Beiersdorf AG ist als Dachmarke Hersteller zahlreicher Markenprodukte, darunter Marken wie Nivea, Labello, Hansaplast, Futuro, Eucerin, Florena oder Tesa. Auerdem gehren zur Kosmetiksparte die Marken Juvena, la prairie of Switzerland, 8x4, atrix und die Haarpflegeprodukte von Marlies Mller. Weiterhin stellt Beiersdorf verschiedene Krperpflegeprodukte (Basis PH, Doppel Dusch, Gammon) her. Der Hauptsitz befindet sich in Hamburg, weitere deutsche Standorte sind Baden-Baden, Berlin, Emmerich am Rhein, Hannover, Heitersheim, Offenburg und Waldheim. Der Standort in Wien wird weiter als Zentrale fr Mittel- und Osteuropa ausgebaut.

 

 Eucerin | Normal | Beauty & Gesundheit
Eucerin ist eine Hautpflegeserie und eine geschtzte Marke des Konzerns Beiersdorf AG. 1900 gelang es dem Chemiker Dr. Isaac Lifschtz, erstmals eine haltbare und geschmeidige Salbengrundlage mit Hilfe von Eucerit als Emulgator herzustellen, die den Namen Eucerin bekam. 1902 erhielt Lifschtz das Patent fr seine Entwicklung. Im Jahr 1911 erwarb Dr. Troplowitz, der Firmengrnder der Beiersdorf AG, die Patentrechte, und ein paar Jahre spter kamen die ersten Eucerin-Produkte (Jodcreme, Streupuder und ein Seifenstck) in den Handel. 1950 kam die pH5-Eucerin-Salbe hinzu, die den natrlichen Sureschutzmantel der Haut erhalten sollte. 1976 begann das Unternehmen mit der Produktion von Lotionen fr die medizinische Ganzkrperpflege. In den 1990er Jahren folgte die Pflegeserie Laceran mit Harnstoff fr sehr trockene Haut (heute heit sie ebenfalls Eucerin). Seit 1996 gibt es auch Gesichtspflegeprodukte. Eucerin wird von Beiersdorf als medizinische Hautpflege bezeichnet, die unter anderem fr Personen mit Akne oder mit Neurodermitis geeignet sei. Aktuell umfasst das Eucerin Sortiment neben Gesichts- und Krperpflege auch Produkte zum Sonnenschutz und zur Krperreinigung.

 Florena | Normal | Beauty & Gesundheit
Florena ist eine insbesondere aus der DDR bekannte und renommierte Kosmetik-Marke, die die Wende 1989 berlebte.
Die Herstellerfirma hatte A. H. A. Bergmann bereits 1852 unter dem Namen Waldheimer Parfmerie- und Toilettenseifenfabrik gegrndet. Der Markenname Florena wurde erstmals 1920 beim Reichspatentamt in Mnchen registriert. Bis 1970 trug der seit 1946 Volkseigene Betrieb den Namen Rosodont Werk Waldheim. Schon in den 50er-Jahren bot er eine Palette verschiedener Kosmetik-Produkte unter dem Namen Florena an. Die erste Florena-Creme in der blau-weien Dose analog der Nivea-Dose in Westdeutschland kam ab 1960 heraus. Seit der Wende trgt der Konzern den Namen Florena Cosmetic GmbH. Im Jahr 1998 wurden Produkte der Firma in ber 35 Lnder exportiert. Seit dem Jahr 2002 ist Florena eine 100%ige Tochtergesellschaft der Beiersdorf AG, der auch die Konkurrenzmarke Nivea gehrt. Die Firma unterhlt ihren Sitz am Stammwerk in Waldheim, wo neben eigentlichen Florena-Produkten auch Produkte von Nivea und Eucerin hergestellt werden. 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 88,8 Millionen Euro und hatte 350 Beschftigte.
 Hansaplast | Normal | Beauty & Gesundheit
Hansaplast ist eine Pflastermarke der Beiersdorf AG. Das Hansaplast-Pflaster wurde 1922 durch die Kombination von Leukoplast und einer Mullauflage entwickelt. Das Pflaster sollte selbstklebend, aber dennoch leicht ablsbar sein. Im Laufe der Zeit wurden die Pflastertrger und die Klebemassensysteme mit z. B. hypoallergenen Eigenschaften weiterentwickelt, so dass inzwischen spezialisierte Typen wie Aqua Protect, Junior, Universal, Elastic, Classic etc. im Handel erhltlich sind. Durch eine antimikrobielle Ausrstung der Wundauflage mit Silber bzw. Chlorhexidin kann der Heilungsprozess einer Wunde bei apothekenexklusiven Versionen durch die Reduzierung des Risikos einer Infektion gnstig beeinflusst werden. Das Design der Marke wurde Anfang 2008 komplett berarbeitet. Neben einem neuen Logo und einheitlich neuem Verpackungsdesign wurde auch ein neuer Claim, When life gets exciting (dt. Wenn das Leben aufregend wird), eingefhrt.
 LOral
| Normal | Beauty & Gesundheit
1907 begann in Paris der Chemiker Eugne Schueller mit der kleingewerblichen Produktion von Haarfrbetinkturen. Er nannte eines dieser Mittel Aurole (Glorienschein). Der Firmenname stammt wahrscheinlich aus dieser Bezeichnung, hat aber in dieser Form keine Bedeutung. Die Firma erweitert ihre Produktion und stellt bald alle mglichen Arten von Schnheitsprodukten her. Mit einem Portfolio von ber 500 Marken und tausenden Einzelprodukten steigt LOral bald zum Weltmarktfhrer in Kosmetik auf und vertreibt seine Produkte in ber 150 Staaten. Anfang des 20. Jahrhunderts gab Schueller finanzielle Hilfe an Cagoule, eine anti-kommunistischen, rechtsextreme Gruppierung. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden mehrere Mitglieder in Fhrungspositionen eingestellt. 1956 wird die Marke Ambre Solaire fr Sonnenschutz lanciert. Lancme wird als neue Luxus-Marke 1964 kreiert. 1973 erwirbt LOral den franzsischen Pharma-Konzern Synthlabo, der 1999 mit Sanofi verschmilzt. Fr das Testen von Fertigprodukten ersetzt LOral in 1989 erfolgreich Tierversuche mit einem eigens entwickelten Hautmodell namens Episkin. Im Mai 2007 erhlt LOral vom ECVAM (European Centre for the Validation of Alternative Methods) die Anerkennung des Modell als vollwertige Ersatzmethode bei Hautirritationen. Mit der 20 Jahre lang erforschten in vitro-Methode knnen nun in Zukunft die Toleranz von Inhaltsstoffen und Fertigprodukten ohne Tierversuche bewertet werden. Seit den 1990er-Jahren beruht die Grundlage fr das Konzernwachstum hauptschlich auf der Expansion in Schwellenlnder wie Volksrepublik China, Indien und Sdafrika. Zudem leitet der Konzern eine aggressive Aquistionsstratgie ein: 1995 Jade, 1996 Maybelline, 1998 Soft Sheen, 2000 Kiehls, Carson Products, 2001 Bio-Medic und Colorama, 2003 shu uemura, 2003 Mininurse, 2004 Yue-Sai, 2005 SkinCeuticals, 2006 Sanoflore und SkinEthic, 2007 Canan, Beauty Alliance, PureOlogy und Malys West, 2008 Columbia Beauty Supply. Im Februar 2002 grnden LOral und Nestl einen Joint Venture namens Laboratoires Innov, das sich auf kosmetische Nahrungsergnzungsmittel spezialisiert hat. LOral unterhlt fnf Forschungs- und Entwicklungszentren weltweit: Aulnay-sous-Bois (F), Chevilly (F), Clark (New Jersey, USA), Kawasaki (JP) und seit 2005 in Shanghai. Im Mrz 2005 gibt LOral bekannt, die britischen Naturkosmetik-Kette The Body Shop fr umgerechnet 940,3 Millionen zu bernehmen. Zunchst wird ffentlich eine ethische Richtungsnderung der Kette befrchtet, jedoch stellt LOral spter klar, The Body Shop als unabhngige Tochter zu behandeln und keine nderungen bezglich Produkten, Management und ethischer Werte zu ndern. Im Juli 2007 verurteilte ein Pariser Gericht den Kosmetikkonzern LOral wegen rassistischer Diskriminierung. Der Konzern und dessen Agentur wurden zu jeweils 30.000 Euro verurteilt, da die Tochtergesellschaft Garnier bei der Suche nach Frauen fr eine Werbekampagne dunkelhutige Kandidatinnen ausgeschlossen hatte. LOral wies alle Vorwrfe zurck und kndigte an, bis vor den obersten Gerichtshof zu ziehen. Wir tolerieren keinerlei Form von Rassismus und Diskriminierung, heit es in einer Mitteilung.
 Labello | | Beauty & Gesundheit
Labello ist ein Lippenpflegestift der Firma Beiersdorf AG. Der Name Labello entstand aus den lateinischen Worten labium (= Lippe) und bellus (= schn) und bedeutet somit sinngem schne Lippen. Labello wird seit 1909 unter diesem Warenzeichen von der Beiersdorf AG verkauft und ist damit das lteste Produkt der noch heute bekannten Beiersdorf-Marken. Entwickler des Lippenpflegestiftes war Oscar Troplowitz. Bemerkenswert war das innovative Drehhlsen-Gehuse, aus dem der Labello zum Gebrauch herausgedreht wird, welches bis heute bei vielen Lippenstiften und anderen Kosmetikprodukten Anwendung findet. Heute ist Labello in Mitteleuropa das Synonym fr Lippenpflege und in vielen europischen Lndern Marktfhrer in diesem Bereich. Labello ist in verschiedenen Varianten erhltlich, zum Beispiel mit Sonnenschutzfaktor. Das Produkt gibt es auch mit diversen Fruchtaromen (Geschmack). Der Stift hat dann die Farbe der jeweiligen Frucht.

 Lancme | Luxus | Beauty & Gesundheit
Lancme ist eine Kosmetik-Edelmarke des franzsischen LOral-Konzerns. Sie umfasst die drei Bereiche Pflege, Make-up und Parfm und ist laut Firmenangaben die weltweite Nummer eins in der selektiven Gesichtspflege und des Make-ups. Die Marke Lancme wird in ber 140 Lndern verkauft. Lancme wurde 1935 durch Armand Petitjean gegrndet. Dieser lancierte damals fnf Parfms, denen spter etliche weitere folgten. Die Flakons, die heute als Sammelstcke gelten, wurden meist vom gleichen Knstler kreiert, Georges Delhomme. Neben Parfms wurden bereits in den Anfangsjahren auch Gesichtspflegeprodukte angeboten. Mit den Jahren kamen weitere Kosmetikprodukte hinzu. 1964 ging Lancme in den Besitz von LOral ber und wurde dort Teil der Division Luxusprodukte.

 Maybelline | Normal | Beauty & Gesundheit
Der Chemiker T.L. Williams erfand im Jahr 1913 das Kosmetikprodukt Mascara. Diese Wimperntusche bestand zunchst aus Kohlenstaub und Vaseline. Im Jahr 1917 grndete er die Kosmetikfirma Maybelline in New York City. Der Markenname setzte sich aus dem Vornamen seiner Schwester Mabel und dem Begriff Vaseline zusammen. In den darauffolgenden Jahren finanzierte sich das kleine Versandunternehmen durch Werbung in Zeitschriften. Der Erfolg dieser Firma wuchs und Frauen verlangten in lokalen Drogerien nach Maybelline-Produkten. In den 1920er Jahren warb die Kosmetikfirma mit dem folgenden Werbespruch: Eyes that glow with enchantment. Maybelline verffentlichte in den spten 1920er Jahren ihre erste Lidschatten-Serie. Nach der berragenden Nachfrage ihrer Produkte, verffentlichte die Firma im Jahr 1932 den Cake Mascara in Einzelhandelsgeschften. Dieser Mascara-Stein wurde von dem Kosmetikkonzern Max Factor entwickelt.
In den 1960er Jahren fhrt der Konzern den Ultra Lash, eine Weiterentwicklung des Mascaras, weltweit ein. Dieser Ultra Lash bestand aus einem Flaschen-Container und einer Spiralbrste. Im Jahr 1971 erscheint mit dem Great Lash Mascara das erfolgreichste Produkt von Maybelline. In den 1970er Jahren wird das Produktangebot mit Make-Up sowie Nagellackserien erweitert. Im Jahr 1996 wird die Firma von dem franzsischen Kosmetikkonzern LOral erworben. Seither zhlt Maybelline Jade zu den Marken von LOral. Seit den 1990er Jahren zhlt Maybelline zu den beliebtesten Kosmetikmarken der Welt. Maybelline-Produkte werden in ber 90 Lndern (daraunter Deutschland und Frankreich) angeboten.

 Nivea | Normal | Beauty & Gesundheit
Nivea ist eine geschtzte Marke der Beiersdorf AG. Die Marke NIVEA wurde in den vergangenen Jahrzehnten zur Dachmarke mit diversen Submarken und umfasst heute Produkte fr die Reinigung und Pflege des ganzen Krpers. Das bekannteste Produkt der Beiersdorf AG ist die 1911 auf den Markt gekommene Hautpflegecreme NIVEA Creme. Den Namen leitete Oscar Troplowitz vom lateinischen Adjektiv niveus (zu nix, nivis, Schnee) ab, er bedeutet die Schneeweie. Zuvor gab es bereits seit 1906 eine ebenfalls weie Seife.