Brands/ Marken / eine bersicht

 Lamborghini | Luxus | Auto & Motorrad
Automobili Lamborghini ( Aussprache ?/i) S.p.A. [ˌlamborˈgiːni] ist ein italienischer Autohersteller, der seit 1964 Sportwagen in Kleinserie produziert. Sitz der Firma ist SantAgata-Bolognese zwischen Bologna und Modena. Das Firmenlogo zeigt einen Kampfstier. Seit 1998 gehrt die Firma zu Audi und damit zur Volkswagen AG. 1948 wurde die Firma in Cento, Ferrara in Italien von Ferruccio Lamborghini (19161993) als Unternehmen zur Herstellung von Traktoren gegrndet. 1959 wurde die Produktion um Brenner und Klimaanlagen erweitert. 1962/63 grndete Ferruccio Lamborghini die Firma Automobili Lamborghini, als Markensymbol whlte er Murcilago, den legendren Stier, der am 5. Oktober 1879 einen Stierkampf mit 24 Lanzensten berlebte und daraufhin begnadigt wurde, als Symbol fr Strke; auerdem war der Stier sein Sternzeichen. Ab diesem Jahr wird mit der Entwicklung von Sportwagen begonnen. Die Entscheidung dazu soll der Legende nach auf eine Auseinandersetzung zwischen dem Sportwagen-Liebhaber Ferruccio Lamborghini und Enzo Ferrari zurckgehen (das Ferrari-Symbol ist ein Pferd). Lamborghini, der damals nur erfolgreich Traktoren herstellte, soll mit seinem Ferrari unzufrieden gewesen sein und daraufhin Enzo Ferrari eine Konstruktionsnderung vorgeschlagen haben. Dieser, so sagt man, habe darauf geantwortet Lamborghini habe mehr Kenntnisse von Traktoren als von Sportwagen. Daraufhin beschloss Lamborghini, seinem Widersacher das Gegenteil zu beweisen. Lamborghini Diablo VT Roadster
Lamborghini Murcilago Roadster (2004)Bereits 1964 wurden die ersten Exemplare des Modells 350 GT hergestellt. Die Leistung des 12-Zylinders bertraf die des Erzrivalen Ferrari deutlich. Richtig Wirbel machte Lamborghini aber erst mit dem 1966 vorgestellten Miura, der - je nach Quelle - mit seinen 385 PS in der strksten Version die 300 km/h-Mauer ankratzte. Seit dem Miura tragen alle Modelle die Namen von berhmten spanischen Kampfstier-Zuchten, somit auch der neue allradgetriebene Murcilago sowie der Gallardo. Es gab nur eine Ausnahme: den Countach. Nachdem dieser Sportwagen fertiggestellt worden war, fand sich kein passender Stiername, um dieses Auto zu benennen. Der Legende nach stellte man den Wagen nun auf den Fabrikhof und rief die Belegschaft zusammen. Einer der Mitarbeiter rief beim Anblick des Wagens Countach (auf deutsch Donnerwetter), und somit hatte der Wagen seinen Namen. Die Zusatzbezeichnung LP, die bei vielen Modellen im Namen enthalten ist, steht fr longitudinale posteriore und bezeichnet die Einbaulage des lngs eingebauten Motors. Seit den 1960ern bis 2008 war Lamborghini Orange County der weltweit grte Lamborghini-Hndler. Seit 1971 baut Lamborghini auch die leistungsstarken Motoren fr Offshore-Rennboote. Diese Aggregate pro Boot zwei Stck leisten ungefhr 1000 PS. Von 1986 bis 1993 baute Lamborghini berdies den Gelndewagen LM002. 1972 gert das Unternehmen in groe wirtschaftliche Schwierigkeiten. Den Traktoren-Teil verkauft Ferruccio Lamborghini an die Same Group (heute Same Deutz-Fahr). Der Sportwagen-Teil wechselt ab 1972 mehrmals den Besitzer